Kompromiss-Situation

Eine Kompromiss-Situation im Online-Shopping ist ein Konflikt der Nutzerwünsche mit dem vorhandenen Produktsortiment, der dadurch entsteht, dass ein Online-Shopper sich (typischerweise) viele Produkteigenschaften gleichzeitig wünscht, aber kein Produkt sämtliche Anforderungen erfüllen kann.

Die Lösung der Kompromiss-Situation ist die alternative Empfehlung, die den Konflikt durch eine Abwägung der Vor- und Nachteile aller Produkte löst und durch den Tradeoff sinnvolle Empfehlungen ermöglicht.

Die klassischen Suchsysteme wie Faceted Metadata Search bzw. Guided Search, Kategorienavigation und Freitextsuche erlauben keine Kompromiss-Situation, da (zumindest bei Guided Search) dem Nutzer die Auswahl miteinander in Konflikt stehender Produkteigenschaften erst garnicht gestattet wird (stattdessen werden nicht kombinierbare Produkteigenschaften ausgeblendet). Diese Umschiffung der Kompromiss-Situation ist jedoch sehr ungünstig für den Online-Shopper, da er dadurch in eine Suchsackgasse hineinmanövriert wird, und sinnvolle alternative Empfehlungen von vornherein vermieden werden.

Weitere Vorteile und Gründe, die Kompromiss-Situation im Online-Shopping zuzulassen, sind in dem Glossar-Eintrag alternative Empfehlung beschrieben.

Ein Nachteil, die Kompromiss-Situation zuzulassen, liegt darin, dass es den typischen Nutzergewohnheiten im Online-Shopping widerspricht - denn Nutzer kennen aus den klassischen Suchsystemen wie Facettensuche und Kategorienavigation keine Kompromiss-Situation. Es ist daher wichtig, gezielt mit den Situationen umzugehen, und diese auch deutlich zu kommunizieren.


Wir freuen uns von Ihnen zu hören!

Haben Sie noch Fragen zu unseren Product Guides, Guided Selling oder unseren Services?
Dann schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir freuen uns darauf, Ihre Fragen zu beantworten.

* Eingabe erforderlich