Emotional Shopping

Kaufentscheidungen sind komplexe psychologische Vorgänge, bei denen neben rationalen Kriterien auch die Bauchebene eine erhebliche Rolle spielt. Beim Emotional Shopping wird diese Bauchebene gezielt durch kommunizierte Botschaften angeregt und darüber eine Kaufentscheidung hervorgerufen.

Klassiche Online-Shops greifen auf eine sehr nüchterne Oberfläche und Produktsuche zurück, welche den Käufer durch listenhafte Darstellung der Produkteigenschaften auf rationaler Basis zum Kauf eines Produkts überzeugen. Richtungsweisende Online-Shops nutzen Technologien des Emotional Shopping, um den Kunden emotional anzuregen - und ihm damit ein gutes Bauchgefühlzu geben.

Die Produktwelt im Online-Shop muss idealerweise in einem Einkaufserlebnis präsentiert werden: Eine reizvolle mediale Inszenierung der Produkte, leicht zugängliche Produktberatung und intelligent hervorgehobene Kaufargumente holen den Online-Shopper ab und führen ihn zu den wirklich passenden Produkten - die ihn überzeugen.

Dafür müssen die Ergebnislisten und darin enthaltene Produktpräsentationen mitsamt der Texte optimiert werden, so dass Ihre Website-Besucher aktiv durch das Sortiment und die Themenwelten geführt werden. Harte Filter oder verästelte Kategoriebäume, die zu Suchsackgassen und leeren Ergebnislisten führen, sollten vermieden werden. Eine interaktive Produktberatung sorgt dafür, dass die Kunden unabhängig von ihrem Vorwissen, geeignete Produkte für einen Kauf findet.

Weitere eingesetzte Methoden des Emotional Shopping sind: Usability-Optimierung; Content-Optimierung; Web Analyse; Produktberatung; Mood-Bilder; Videos; Feature-Glossare

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!

Haben Sie noch Fragen zu unseren Product Guides, Guided Selling oder unseren Services?
Dann schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir freuen uns darauf, Ihre Fragen zu beantworten.

* Eingabe erforderlich